Arbeitsrecht

    Gestaltung von Leistungsbedingungen

    Gestaltung von Leistungsbedingungen

    Leistungsanforderungen – Leistungsbemessung - Leistungsverdichtung - Gestaltung von Leistungsbedingungen

    „Leistung“ wird in unserer heutigen Zeit zu den obersten Werten gezählt und propagiert. In allen gesellschaftspolitischen Vorhaben, die auf eine wirtschaftliche, soziale und bildungspolitische Modernisierung ausgerichtet sind, sind eng mit dem Leistungsbegriff verknüpft.

    Auch im Arbeitsleben weitet sich das Leistungsprinzip immer stärker aus. Es wird überall versucht, den Maßstab Zeit für die Arbeit zu ersetzen oder zu mindestens zu relativieren durch ein neues Maß der Leistung. Allerdings wird unter Leistung nicht mehr das Maß der Verausgabung, der Anstrengung verstanden, sondern Leistung wird zunehmend direkt an die Wertschöpfung gekoppelt. Nach Meinung der Arbeitgeber ist Leistung das vom Markt bewertete Ergebnis des betrieblichen Arbeitsprozesses.

    Managementmethoden, wie die indirekte Steuerung, verlangen den Beschäftigten immer mehr Verantwortung für die unternehmerischen Ziele ab. Sie werden über Leistungs- und Zielvorgaben geführt.

    Von einem gesunden Verhältnis von Arbeitszeit und Leistung kann nicht die Rede sein. Beschäftigte geraten unter Druck, das zeigen auch die Ergebnisse aus dem DGB Index Gute Arbeit. Doch Leistungs-, Erfolgs-, Zeitdruck  und Dauerstress bleiben nicht ohne Konsequenzen für die Gesundheit.

    Leistungsbedingungen brauchen Regelungen, die dazu beitragen, dass

    • Leistungsanforderungen in humanen, der Gesundheit zuträglichen Grenzen erfolgt,

    • Beschäftigte und der Betriebsrat Einfluss nehmen können,

    • notwendige Qualifikationsangebote bereitgestellt werden

    • Beschäftigte nicht überfordert werden

    • Arbeitszeiten und Zielgrößen im ausgewogenen Verhältnis stehen und

    • eine entsprechende Entlohnung erfolgt.

    • Zielvereinbarung

      Ein Instrument der Festlegung bzw. Aushandlung von Zielen sind Zielvereinbarungen. Dieser Aushandlungsprozess zwischen Beschäftigten und Führungskraft braucht Rahmenbedingungen, damit die Erfüllung der Ziele in humanen, der Gesundheit zuträglichen Grenzen erfolgt ... weiterlesen

    Weiterführende Quellen: